Der gestrige Girls & Boys Day war ein voller Erfolg.

Die Presse hat uns in der Innenstadt beim Skizzieren getroffen.

Danach ging es zurück ins Büro wo die 15 Jugendlichen gleich angefangen haben ihr Traumhaus zu zeichnen. Hier sind ein paar Auszüge der Werke :)

RSA_170427_Skizzen_Seite_07.jpg

Schön zu sehen, dass hier ein paar kleine Nachwuchs Architekten heranwachsen :)

SAVE THE DATE

Das "HAUS M" nimmt am "Tag der Architektur" teil // Auszug aus "Der Patriot" vom 22.04.2017 //  Die Veranstaltung findet am  Sonntag, den 25.06.2017 statt //  WEITERE INFOS FOLGEN !

ANKAUF

Wir freuen uns über den Ankauf im Wettbewerb Kita Hamm

. Städtebauliche Bezüge

Zentral im Hammer Westen gelegen soll sich die Architektur der Kindertageseinrichtung sowohl mit dem pädagogischen Konzept als auch mit dem städtebaulichen Kontext vereinen. Es soll ein Gebäude geschaffen werden, das sich in die direkte Umgebung einfügt und Platz für Kinder zum Spielen, Entdecken und Erleben bietet. Die Form des geplanten Kindergartens entwickelt sich aus der städtebaulichen Umgebung. Durch die aufgenommenen Gebäudefluchten und den Vorgaben des Bebauungsplans entsteht ein eigenständiger Baukörper, welcher gegenüber der Christuskirche und im Reihenhausverlauf der Langen Straße genug Kraft besitzt, sich als Solitär zu behaupten. Die geplanten drei Geschosse fügen sich unauffällig in den vorhandenen Straßenzug ein. Das leicht erhöhte Haupttreppenhaus an der Einmündung Touler Straße / Lange Straße betont vorsichtig die zukünftige Zufahrtstraße der Kindertageseinrichtung.

. Gebäudeform und Organisation

Der von der Hauptverkehrsachse abgewandte neue Haupteingang an der Touler Straße führt in das großzügig gestaltete Erdgeschoss. Hier finden sich die überwiegend allgemein genutzten Räume, wie z.B. der Mehrzweckraum, welcher sich über eine flexible Wand öffnen und schließen lässt. So entsteht, im geöffneten Zustand, nicht nur ein geräumiges Entree oder ein multifunktionaler Bereich, sondern gleichzeitig ein Durchblick in den geschützten Außenbereich des Kindergartens. Dieses behütete Innenleben im Garten ist mit einer Wandscheibe vorsichtig von dem außenliegenden Stadtgeschehen getrennt und schafft einen weichen Übergang von dem öffentlichen zum privaten Ort für die Kinder. Das in Eingangsnähe platzierte Treppenhaus führt über Aufzug und Stufenanlage in die Kindergeschosse, die sich im ersten und zweiten Stock befinden. Hier sind die Gruppen- und Gruppennebenräume dem Raumprogramm der einzelnen Gruppentypen entsprechend angeordnet. Die Schlafräume der Gruppentypen 1 und 2 sind im ersten Obergeschoss zu finden. Dort haben sie die nötige räumliche Nähe zum Personalraum und der U3 Gruppe im Erdgeschoss. Das Gebäude wird über eine außenliegende, offene Balkon- und Treppenanlage in den Garten entfluchtet.

. Konstruktion und Materialien

Die Planung der neuen Kindertageseinrichtung achtet besonders auf ein sicherheitsgerechtes und gesundheitsförderliches Bau- und Raumkonzept. Die Holzrahmenbauweise ist ökologisch, nachhaltig und ideal für die Einfügung der Kindertageseinrichtung in die gewachsene Umgebung.

Die Holzverkleidung schafft mit den umliegenden Materialien wie Klinker, Schiefer und Putz, den Straßenzug begleitenden Bäumen und der angrenzenden Grünzone eine Einheit an der Touler Straße.  Der Neubau der Kindertageseinrichtung bildet so einen durch die umliegende Natur geprägten Erziehungsort und legt seinen Schwerpunkt auf die Kinder, welche dort eine individuelle Förderung im Zentrum Hammer Westen genießen dürfen.

. Bauphase und Nachnutzung

Die Holzrahmenbauweise bringt es mit sich, dass eine andere Nutzungsart jederzeit und ohne größeren finanziellen Aufwand möglich ist. Sie ist sehr flexibel und ermöglicht gleichzeitig eine äußerst kurze Bauphase (ca. 4-5 Monate).

Wenn man einen Kinosaal für sich hat...

10.02.2017 . Cinema Lippstadt

Das Team RSA hat einen kompletten Kinosaal gebucht. Warum auch nicht. Was läuft? Na klar: Was nicht passt wird passend gemacht. Marai und Carsten bedanken sich für einen tollen Abend, ein großartiges Weihnachtsgeschenk (2016) und ein Team das toller nicht sein könnte!!

Danke ihr Lieben!!

HAUS M

HAUS M

Veröffentlichung im HEINZE JOURNAL für Architekten und Planer Ausgabe Januar 2017